Zum Seiteninhalt springen

Produktion des ID.4 in Chattanooga US-Werk macht sich fit für die E-Mobilität

Mitarbeitende in USA für Montage Elektroauto ID.4 ausgebildet.

E-Autos werden auch in den USA immer beliebter. Im Werk von Volkswagen Chattanooga lief im Sommer die Serienproduktion des vollelektrischen ID.4 an. Die Ausbildung macht den Nachwuchs fit die automobile Zukunft.

Burkhard Ulrich
Burkhard Ulrich stieg 1992 bei Volkswagen ein, zuletzt war er in Osnabrück tätig. Im Juli 2019 wechselte er als Personalleiter nach Chattanooga zur Volkswagen Group of America.
Die Leute finden es klasse, bei uns die Zukunft mitzugestalten.
Burkhard Ulrich
Personalleiter Volkswagen Chattanooga
Fahrzeugmontage bei VW in Chattanooga
Neben dem Elektro-SUV ID.4 werden in Chattanooga auch die US-Modelle Atlas und Atlas Cross Sport montiert.

Ausbildung nach deutschem Modell

Ilker Subasi, Ausbildungsleiter der Volkswagen Academy.
Ilker Subasi begann im Jahr 2000 seine Ausbildung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover. Er hat die Volkswagen Academy in Chattanooga mit aufgebaut und leitet sie seit 2018.
Mit unserer Berufsausbildung schaffen wir eine langfristige Mitarbeiterbindung.
Ilker Subasi
Ausbildungsleiter der Volkswagen Academy
Montage Elektroauto ID.4 im US-Werk Chattanooga
Bis zu 7.000 ID.4 laufen derzeit in Tennessee monatlich vom Band.

Neue Technologien, neues Wissen

Ausbildungszentrum in Chattanooga
Mitarbeiter trainieren für die Montage des Elektroautos.
Fahrzeugmontage im Werk Chattanooga

Stabilität trotz Wandel

Elektroauto-Montage im Werk Chattanooga
In Chattanooga wird der vollelektrische SUV ID.4 in drei Schichten montiert. Rechts: Der vollelektrische ID.4 erhält sein Antriebssystem.
Ausbildung im Werk Chattanooga mit Robotern